schnauzbus.ch, schnäuzel, reiseblog, travelblog, camping, traveler, wohnmobil, ferien, holidays, reiseblog, schweiz, schweizerblog, camping mit Hund, camping

Unsere Geschichte – wie alles begann…

Hey wir sind Benno, Letty und Andy. Auf schnauzbus.ch erzählen wir dir unsere Geschichten, über unsere Camper Fahrzeuge, unsere Reisen, unsere Erlebnisse und natürlich übers Essen. Du kannst dich nach deinem Belieben durch unsere Kategorien klicken, Beiträge lesen oder einfach nur stöbern und Fotos gucken. Und hier erfährst du:

Wie alles begann…

Wer wir sind:

schnauzbus.ch, schnäuzel, reiseblog, travelblog, camping, traveler, wohnmobil, ferien, holidays, reiseblog, schweiz, schweizerblog, camping mit Hund, camping
Foto und Bearbeitung: Brigitte Kreisl, https://www.brigittekreisl.ch/

Vor ein paar Jahren haben wir das Reisen, als eine gemeinsame Leidenschaft für uns entdeckt, dass wir heute mit einem WoMo unterwegs sein werden um die Welt zu entdecken, hätten wir damals aber niemals gedacht.

Und auch nicht geplant. Es hat sich in all den Jahren, die wir bis heute gemeinsam erlebten, einfach so ergeben.

Zuerst waren wir Freunde, dann nannten wir es Beziehung, zogen zusammen, Letty füllte unser Rudel und nun kurven wir mit unserem WoMo durch die Länder.

Aus Freundschaft wurde Liebe und Letty machte unsere Beziehung

als Familie komplett.

Vom Flieger über Camper zum Wohnmobil

Unsere Geschichte fing ganz einfach und gewöhnlich an. Wir packten unsere Sachen, stopften alles in ein kleines Auto und fuhren den kurzen Weg ins Tessin oder nach Italien in die Wärme.
Wo wir zuvor eine Ferienwohnung reserviert haben, um ein paar Tage an der Sonne zu geniessen und um die Ortschaften meist zu Fuss zu erkunden.

Mit jugendlichem Leichtsinn und viel Abenteuerlust wurden die Ziele immer grösser, wilder selbstverständlich auch gewagter und so liess der ultimative ”Road-Trip” nicht lange auf sich warten. Zu dritt in einem Dacia machten wir uns auf den Weg. Immer der Nase nach. Paris, Amsterdam, Hannover, Köln, Frankfurt und wieder nach Hause. Alles ungeplant. Haben wir Hotels abgeklappert, um die Nacht nicht im Auto zu verbringen. Unvergesslich.

Im Jahr 2015 folgte eine Entdeckungsreise nach Irland. Mit einem Mietwagen gings dann einmal um die Insel. Was viel Zeit liess, um neue Pläne und Träume zu schmieden.

Irgendwo in Irland. 2015

Wir träumen von einem VW Bus. Ein richtiger Camper soll es werden!

Stundenlanges Suchen im Internet, alle Verkaufsplattformen wurden gründlich durchsucht, geprüft und gefunden haben wir viel, aber nichts was unseren Vorstellungen entsprochen hat. Wir konnten uns für keines der Fahrzeuge entscheiden.
Die Ausstellung der VW Garage in der Region brachte die Erlösung.
Wir guckten die Fahrzeugmodelle des VW T5 in der Camper Version an und entschieden uns nach einem super Angebot, aufgrund des Modellwechsels im nächsten Jahr, einen nagelneuen VW T6 California Ocean Liberty zu bestellen. Wir stellten unseren Bus nach eigenen Wünschen zusammen, kontrollierten schweren Herzens die Offerte und gaben das OK.

Anfang des Jahres 2016 wurde unser Camper geliefert. Nach einer stündigen Übergabe durch die Garage sassen wir überglücklich in unserem neuen fahrbaren Zuhause. Uns kribbelte es und wir konnten nicht länger warten, also haben wir unser erstes ”Winter-Camping” Wochenende im Tessin verbracht. Regen. Regen und nochmals Regen. Aber dafür hatten wir genügend Zeit ausgiebig die Standheizung zu testen und uns auf dem engen Raumkonzept einzuleben.

Tessin, Camping Mira Lago im März 2016

Wir haben uns sofort an unseren neuen Reisebegleiter gewöhnt. Wir sind jetzt Camper!

Danach gings schnell wieder in den grauen Alltag über. Arbeiten von Montag bis Freitag. Was kaum Zeit und Spielraum liess, für ein Wochenende schnell mal weg zu fahren. Natürlich wäre es mit dem T6 möglich gewesen. Was uns jedoch aber zu hektisch erschien.
Die Ernüchterung schlich sich schnell ein. Der T6 wurde als Alltagsauto eingesetzt. Fuhr zur Arbeit und wieder nach Hause. Ein teures Auto für diesen Zweck. Es musste also eine Lösung her!

Wir werden unseren Camper vermieten! Dann steht er nicht nur unnütz rum, sondern kann mit Gästen in die Ferien reisen.

Tolle Idee! Schnauzbus.ch wurde ins Leben gerufen. Wir boten auf dieser Webseite unseren Camper zur Vermietung an. Was eingeschlagen hat wie eine Bombe. Wir konnten uns über die Sommersaison vor lauter Anfragen kaum mehr retten. Schnäuzel, so wurde unser Camper dann genannt, konnte in kürzester Zeit viele Gäste glücklich machen und verbrachte fast ein halbes Jahr auf reisen. Vom Süden bis in den Norden konnte der Gute alles sehen. Die Gäste nahmen ihn mit auf die Reise von der Küste Frankreichs bis in den hohen Norden, ans Nordkapp.

Wir waren neidisch. Neidisch auf unseren Schnäuzel. Da er so viele tolle Ferien machen konnte. Scheisse. Leider ohne uns. Mit vier Wochen Ferien im Jahr, konnten wir Schnäuzel natürlich nicht so viel für uns reservieren. Also sammelte er seine meisten Kilometer mit den Gästen.

Sommer im Jahr 2016. Wir haben Schnäuzel für 2 Wochen für uns selbst! Nur für uns.
Unsere ersten richtigen Camper-Ferien sind gekommen. Wir durchreisen 2 Wochen lang den Süden von Schweden. Über Deutschland, Dänemark, einmal Süden von Schweden und mit der Fähre zurück nach Deutschland. Ein geniales Erlebnis. Welches jetzt noch mehr Lust auf Reisen machte. Wir sind verliebt in die Landschaft des Nordens. Der Abwechslung von Meer und dichtem Wald. Wir kommen wieder! Das stand bereits vor der Rückreise fest.

Irgendwo in Schweden am Meer. 2016

Wieder zurück, reiste Schnäuzel weiter mit seinen Gäste durch die verschiedensten Länder. Bis im Jahr 2017 machte er viele Reisebegeisterte, VW-Fans und Camper glücklich.

Im Sommer des Jahres 2017 reisten wir dann selber noch einmal mit Schnäuzel ins schöne Nachbarland Österreich. Wo wir erholsame Tage auf einem Bauernhof verbringen durften. Anschliessend besuchten wir noch den Redbull Ring und staunten nicht schlecht, als sich die grossen Trucks ein Rennen der obersten Klasse boten und campten in der Nähe vom Spielberg auf der Redbull Wiese.

Alleine auf einem Bauernhof irgendwo in Österreich. 2017

Für das Jahr 2018 haben wir uns dann entschieden, Schnäuzel aus der Vermietungs-Branche abzuziehen. Wir haben tolle Erfahrungen gemacht und viele nette Leute kennen gelernt.
Trotzdem gibt die Vermietung viel Arbeit. Putzen, Terminplanungen, Absprachen mit den Mietern, Übergaben von mindestens einer Stunde, dann die Rücknahmen, Kontrollen, Reparaturen usw… Was für uns zusätzlich zum Vollzeitpensum viel Freizeit kostete.

Im Sommer 2018 reisten wir mit Freunden ins Wallis. Zum ersten Mal war Letty mit an Bord.
Was die ganze Reiseplanung nicht einfacher machte. Es musste jetzt ein weiterer Platz gefunden werden. Lettys Transportbox sorgte für zusätzliche Probleme, da die Sicherheit oberste Priorität hatte. Dann kam das Platzverhältnis des Campers als weiteres noch dazu.
Was mit einem Vierbeiner nicht grad grösser wird! Letty musste irgendwo schlafen. Also wurde die Rückbank zur Lettys Liegeplatz umfunktioniert und wir nächtigten dann im Dachzelt. Was Regen und Wind nicht sonderlich interessierte. Wetterbedingt sind wir dort oben total ausgeliefert und konnten uns nicht ins Innere des Busses zurück ziehen. Weil wir Letty’s Schlafplatz ja nicht ausquartieren konnten. Zudem verspricht ein nasser Hund im Camper nicht gerade den High-Class Standard des Campings! Letty hatte keinen Platz sich zurück zu ziehen, geschweige denn zu trocknen oder sich in ein Körbchen zu verkriechen. Denn mit ausgezogenem Campingtisch, war der Platz völlig besetzt. Probleme über Probleme.

Irgendwo im Wallis / CH. 2018

Eins stand somit eindeutig fest:

so kann es auf keinen Fall mehr weiter gehen. Mehr Platz muss her!

Herbst / Winter im Jahr 2018. Wir suchen fleissig nach einer neuen Fahrbaren Unterkunft, einem Camper, einfach grösser muss es sein! Natürlich trauern wir unserem geliebten Schnäuzel noch hinter her, aber auf so engem Platz ist Ferienmachen dann doch nicht mehr so erholsam wie gehofft…


Wenn du nicht’s mehr verpassen willst, melde dich ganz einfach für unseren Newsletter an!


Wenn du mehr über Schnäuzel erfahren möchtest: klicke hier auf Bennos Beitrag.


Vielen Dank fürs reinlesen!
Wenn du Fragen hast, oder einfach mehr wissen willst, melde dich bei uns!

Viele Liebe Grüsse
Andy

Teile diesen Beitrag

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Unsere Partner

Copyright 2018 © All rights Reserved. Design by schnauzbus.ch