20160326_101241000_iOS

Der Neue!

Ja wir haben es getan, es gibt ein neues Reisemobil bei uns.

Viele werden sich denken es sei ein Riesen Rückschritt, für uns ist es jedoch die Zukunft. Wir haben lange gesucht und nun endlich abgeholt. Es wurde ein Fiat Ducato mit Weinsberg Ausbau Jahrgang 1993! Die erste Fahrt von Schaffhausen nach Altdorf war schon ein kleines Abenteuer, 7 Meter lang und 2,40 Meter breit ist schon ein anderes fahren als mit dem VW Bus.

Aber warum eigentlich ein neues Reisemobil? Der VW Bus hat uns stets an unser Ziel gebracht und wir finden immer noch das er das perfekte Reisemobil ist. Nur hat sich Andrea im Sommer 2017 einen Hund zugelegt und so wie es aussieht wird es noch ein zusätzlicher Hund ein Familienmitglied von uns. Also mit 2 Hunden und Gepäck wird es im VW Bus halt schon ziemlich eng. Und mit der Überlegung im Jahr 2019 zwei Monate im Norden zu campen nicht gerade so gemütlich. Deshalb änderten sich unsere Anforderungen ein wenig und wir begannen zu Suchen.

Nun zur Suche. Die Kriterien waren wenige aber alle sehr wichtig. Er musste viel Platz haben, eine Dusche und ein WC, ein festes Bett das nicht umgebaut werden muss und er durfte innen nicht dunkel sein. Es wurde uns ziemlich schnell klar das wir mit diesen Anforderungen nicht mehr einen kleinen Bus fahren werden, aber das sollte für uns kein Problem werden. Viele fast passende haben wir gefunden, das Problem war meistens das diese innen sehr Dunkel waren und das ist für uns ein No Go. Als Andrea den Ducato im Internet fand war ich sehr skeptisch, denn Sie die immer von möglichst kleinen Fahrzeugen spricht kommt mit dem Vorschlag ein 7 Meter Wohnmobil anzuschauen? Aber recht hatte Sie, es waren alle Kriterien erfüllt, der Preis schien zu passen und als wir dann den netten Besitzer Peter kennengelernt haben schien alles klar zu sein. Wir brauchen dieses Wohnmobil.

Eigentlich haben wir besprochen das wir noch ein paar Tage nach dem Besichtigen warten um zu überlegen ob wir diesen Schritt wirklich machen wollen, doch dann kam Andrea nach Hause und meinte nur wir haben jetzt ein Wohnmobil. Zusage erteilt.

Am letzten Freitag wurde es dann in Schaffhausen abgeholt und wir konnten die Heimreise antreten. Das Fahren ist gewöhnungsbedürftig. Keine Servolenkung, eine Stockschaltung und eine Maximalgeschwindigkeit mit Rückenwind von 110 Km/h (natürlich nur Bergab) sprechen nicht gerade für dieses Wohnmobil, dafür ist es umso gemütlicher und wir wären am liebsten sofort in die Ferien verreist.

Natürlich müssen wir noch einiges umbauen damit es für uns und die Hunde passt, die Planung dafür steht natürlich schon und ihr werdet in den nächsten Wochen die ersten Umbauten hier auf dem Blog sehen.

Teile diesen Beitrag

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Unsere Partner

Copyright 2018 © All rights Reserved. Design by schnauzbus.ch